humoristisches Allerlei

Donnerstag, 5. Oktober 2006

Übermutter per Definition

überpapa/übermama ist sowas wie die eierlegende wollmilchsau.
eltern, die niemals fehler machen. die immer richtig reagieren, die ihre elternrolle total souverän meistern, ihre kinder lieben und von selbigen uneingeschränkt geliebt werden. die niemals knatsch mit dem nachwuchs haben und nie etwas an den kids auszusetzen haben - ganz einfach, weil es nichts auszusetzen gibt.
übereltern können nur stolz auf ihre kinder sein, kritik ist auf beiden seiten ein fremdwort....

aber über die existenz einer eierlegenden wollmilchsau herrschen ja auch gewisse zweifel....


HIER gefunden


*grins*

Freitag, 29. September 2006

Der Versuch eines meiner lästigen Tierchen

hier zu bannen *g*

Ohrwurm (mp3, 4,295 KB)

Montag, 11. September 2006

Briefkasten ...

Ich überlege gerade, ob ich ein Schild an unseren Briefkasten mache... seit geraumer Zeit sind da drin immer so wunderbar bunte Zettelchen zu finden... hätte ich ja auch gar nichts dagegen, wenn sie wenigstens nur bunt wären udn nicht solch ein Quatsch draufstehen würde...

Auf den Zettel am Briefkasten würde ich dann schreiben:
"Bitte keine Abnehm-Quatsch-Werbung einschmeissen, wenn Gott mich dünn gewollt hätte, hätte er mich dünn gemacht!!!"

*grinsfrech*



;)

Freitag, 20. Januar 2006

Fragen die die Welt nicht braucht

gefunden HIER :


Ich bin grade auf eine Webseite gestoßen, die sehr merkwürdige und sehr tiefsinnige Fragen stellt, weis jemand eine Antwort?

1.) Wen ein Schizophrener unter einer Multiplen-Persönlichkeitsstörung leidet und Selbstmord begeht, ist das dann ein Massenmord?
2.) Warum besteht Zitronenlimonade größtenteils aus künstlichen Zutaten, während in Geschirrspülmittel richtiger Zitronensaft drin ist?
3.) Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?
4.) Wie heißen die Plastik Dinger am Ende von den Schnürsenkeln?
5.) Kann man einen Schizophrenen, der mit Selbstmord droht, wegen Geiselnahme festnehmen?
6.) Bekommen die Angehörigen eines Brandfallopfer im Krematorium Rabatt?
7.) Haben Analphabeten genau so viel Spaß mit einer Buchstabensuppe?
8.) Falls ein Wort falsch geschrieben im Wörterbuch steht, werden wir das je erfahren?
9.) Ein Butterbrot landet immer auf der Butterseite. Eine Katze landet immer auf den Pfoten. Was passiert, wenn man einer Katze Butter auf den Rücken schmiert?
10.) Warum muß der Deckel von einem Sarg zugenagelt werden?
Mein Highlight:
11.) Warum benutzt man für “Tödliche Injektionen” bei Hinrichtungen in den Staaten sterilisierte Spritzen/Nadeln?


- - - -

böse böse *ggg*

Donnerstag, 19. Januar 2006

Warum der Bayer nicht "Tschüß" sagen will...

(grad per PN reingekommen:)


...das hat die Sau-Preiß'n, Muschelschubser und Fischköpfe unter uns ja
schon lange interessiert!!

Endlich erforscht: Warum der Bayer nicht "Tschüß" sagen will

Viele Leute, die Bayrisch als ihre Muttersprache betrachten und pflegen,
haben bekanntermaßen eine Abneigung gegen das "Tschüß".

Bisher meinte man, diese Aversion liege einfach nur darin begründet, dass
es sich bei jenem Wort um einen "preußischen" Import handle, der von
vornherein mit Vorsicht zu genießen sei.

Es gibt aber noch einen anderen Grund dafür, warum uns jenes "Tschüß" so
schwer über die Lippen geht, nämlich, weil es in der bayrischen Sprache kein
"ü" gibt.

Moment mal, könnte jetzt einer sagen, es gibt doch so viele Wörter, die
ein 'ü' enthalten!

- Richtig, man schreibt sie mit "ü", aber der Bayer spricht sie nicht mit
"ü", sondern beispielsweise mit "i" wie etwa Schissl (Schüssel), Biffe
(Büffel), Diftla (Tüftler), Gribbe (Krüppel), Strimpf (Strümpfe), Hittn
(Hütte),
Minga (München) und viele andere.

Oder das "ü" wird zu einem "ia" umgeformt: siaß (süß), miad (müde),
gmiatle (gemütlich), Kiah (Kühe), Riassl (Rüssel), Fiaß (Füße), Hosndial
(Hosentürchen), Schiazl (Schürze) und so weiter.

In einer Reihe von Wörtern verwandelt sich das "ü" in ein "u" oder eine
Verbindung mit "u", z.B. Muggn (Mücke), Bruckn (Brücke), hupfa (hüpfen),
dadrucka (erdrücken); Ruam (Rübe), bruatn (brüten); Gfuih (Gefühl), Muih
(Mühle),
abkuihn (abkühlen), auffuin (auffüllen).

In manchen Gegenden spricht man anstelle des "ui" auch ein "ej" oder "oi",
statt Gfuih also Gfejh.

In Einzelfällen taucht das "ü" sogar als "ea" auf, so etwa in grea (grün)
und Bleamal (Blümchen).

Und dann gibt es noch zahlreiche Fälle, in denen man das deutsche Wort
lieber gleich durch ein bairisches Wort ersetzt:

Küssen heißt bussln, pflücken = brocka, drüben = drent, Pfütze = Lacka,
Rücken = Buckl, Lümmel = gscherter Lackl, Gülle = Odl, Küken = Biwal oder
Singal, Hühnchen = Hendl und und und.

Der Bayer spitzt also seinen Mund höchstens zum Trinken und zum Bussln,
nicht aber um ein "ü" zu sprechen, und deswegen geht ihm auch das "Tschüß"
so
zögernd über die Lippen. Vielleicht sollte er deshalb in Anlehnung an die
aufgeführten Beispiele statt "Tschüß" in Zukunft "Tschiß" sagen oder
"Tschiaß"
oder "Tschuaß" oder gar "Tscheaß"..

Da kommt wirklich nur ein Ersatzwort in Frage.

Wie wär s mit "Pfiat di" oder "Servus"?

Also ein großes Servus miteinander"

Sonntag, 18. Dezember 2005

Hühner und Hausarrest ...

Eine meiner Internet Bekanntschaften lernte ich unter dem Nick "Hühnchen" kennen und gestern mußte ich an sie denken, als ich folgende Überschrift in der Zeitung sah *ggg*:

HausarrestHuhn

Samstag, 17. Dezember 2005

Die nette G.EZ

hat mir doch heute TATSÄCHLICH einen Brief geschrieben dass meine Gebührenpflicht (die der alten Wohnung *lol*) mit Ablauf des Monats Juli 05 endet *looooool*
Also ich glaube, ich steh im Schnee *ggg*

Immerhin haben sie es dieses Jahr noch geschafft *ggg*

...





current mood: very amused

LaLoba

- Wolfmonds Leben und Lieben -

Wolfsmond

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ich hoffe es geht dir...
Ich hoffe es geht dir gut... <<< Noch einen...
Aurisa - 30. Aug, 13:14
ich auch,
bitte Anmeldeformular schicken, kurzgehalten,grins!
herbstfrau - 22. Sep, 11:41
alles Gute
wünscht ein weiterer "Bastelmuffel". Ich war ja...
herbstfrau - 22. Sep, 11:40
Da tret ich dann auch...
Da tret ich dann auch bei ;-)
Xchen - 2. Nov, 16:25
noch einmal ...
das Wort "katholisch" oder "Pfarramt" und ich schreie... ich...
Wolfsmond - 2. Nov, 16:21

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

RSS Box

Bilder einfügen
Test Thüringen- hintere Ölsnitzmühle dort...
herbstfrau - 12. Feb, 23:12
Ist mir doch egal---
Wo las ich vorhin bloß die Geschichte. Ich fragte...
herbstfrau - 9. Feb, 19:42
Ein neuer Schüler Teil 2
herbstfrau - Mi, 1. Feb, 22:36.. hatte das bei Kommentare...
herbstfrau - 2. Feb, 22:51
Ein neuer Schüler
Ich bin freie Mitarbeiterin bei abacus.lernhilfe und...
herbstfrau - 23. Jan, 22:35
Könnt ihr mal eben
Naja, ich habe da eine etwas ungewöhnliche Bitte....
herbstfrau - 19. Jan, 10:30
Schreck in der Morgenstunde
Hilfe, mein Blog ist weg... Fehlermeldung! Habe...
herbstfrau - 17. Jan, 11:14
Detektivarbeit
Schöner Anfang. Zwei haben mich bzw. ich habe...
herbstfrau - 15. Jan, 21:39
Yippy jaa-Nomadin ist wieder da
Hurra hurra, endlich bin ich wieder drin- in meinem...
herbstfrau - 14. Jan, 22:01

Zugriffsstatistik

Suche

 

Status

Online seit 4395 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 02:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


aergerliches
alltaegliches
aus der Krankenstube
bitte um Hilfe
Dankeschön
Eindruecke aus Allerwelt
Erinnerungen an die Kinderzeit
Flachpfeiffen...
Fragen ueber Fragen
Gedanken
geheimnissvolles
getraeumtes
humoristisches Allerlei
nachdenkliches
raetselhaftes
Suche ... best off
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren